Startseite
  Über...
  Archiv
  Backround
  lebenswert
  Lifestyle
  Hungry?
 
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    tu.me.manques

   
    meine.kleine.welt

   
    want44

   
    hidings

   
    beautifulmiracle

    frei.fliegen
   
    dirty.water

    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/depressivespartygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wo bin ich?

Mein letzter Eintrag ist von Mitte Oktober, es ist viel Zeit vergangen und es ist viel passiert und trotzdem glaube ich manchmal ich komme nicht vorran, es geht nicht weiter. Ich sollte so glücklich sein, doch gerade könnte ich heulen. Vielleicht habe ich den Faden verloren, vergessen wer ich bin, egal welche Seite an mir, ich suche, ich finde nur eine Maske, die ehrgeizige Studentin, das überdrehte Partygirl, die liebevolle Freundin, die umsorgende Tochter, die brave Enkelin, das intrigante Biest, die selbstbewusste Schlampe... nur was bin ich?

Seit ein paar Wochen habe ich wieder einen Freund, zum ersten Mal gesehen haben wir uns am 6. Oktober, zum ersten Mal geredet am 4. November und ab da ging alles ganz schnell. Seit dem 16. November sind wir zusammen. Und aus dem tiefsten innern meiner Seele kann ich sagen, ich habe mich in ihn verliebt. Alle meine Regeln, Männer betreffend, sind bei ihm vergessen. Ich sehe ihn fast jeden Tag und manchmal denke ich, ich könnte platzen vor Glück. Mit ihm ist alles leicht, ich brauch mich nicht verstellen, kann sagen was mir surch den Kopf geht.                       Nur wenn er geht... dann sehe ich den Trümmerhaufen. Mein Vater war nun eine knappe Woche im Krankenhaus, lose Herzklappe, Vorkammerfimmern, morgen kommt er zurück, wirklich besser ist nichts geworden. Bei Belastung stolpert sein Herz nach wie vor so vor sich hin. Mein Studium, ich will eigentlich gar nicht daran denken, ich renne weg, ich weiß das es falsch ist, aber ich weiß nicht weiter. Ich müsste so viel tun, hingehen, lernen, aber ich flüchte mich bloß in die Arme meines Freundes und verdränge die Uni. Ich habe Stress mit den Mädels da, wieso weiß keiner. Sie geben es nichtmal zu. Manchmal habe ich den Eindruck sie stehen auf der Seite meines Exfreundes, wollen ihm loyalität beweisen oder so, oder mir demonstrieren das ich Fehler gemacht habe, nur hält mein Ex zu mir. Ich habe einen Job in einem Club hinter der Theke, gehe weiter Babysitten, mache Fahrstunden. Ich mache soviel und habe das Gefühl mich nicht zu bewegen.

Gerade hoffe ich nur, dass mein Freund noch kommt, aber wirklich glauben tue ich das nicht. Er war heute schon den halben Tag bei mir und nun trifft er sich mit einem Kumpel. Warum ist nur alles gut wenn er da ist? Ich war nie so, ich wollte nie so sein. Er hilft mir so viel, gibt mir so viel Kraft und ich sauge das bloß ein. Ich muss was tun.

 

bb Billie

6.12.10 22:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung